Wir lieben die Welt.
Wir erkunden, was in uns Neugier weckt.
Wir versinken in Gedanken und ziehen Ideen wie weichen Kaugummi genüsslich zwischen den Zähnen hervor.

Jede unserer Handlungen wirkt sich auf unsere Welt aus. Durch unsere Entscheidungen gestalten wir, was morgen sein wird. Lasst uns aufbrechen in das Morgen, das wir uns erträumen. Beginnen wir jetzt.

La|bo|ra|to|ri|um

, das: Arbeits-, Forschungsstätte für experimentelle wissenschaftliche Arbeiten im Bereich von Naturwissenschaften und Medizin

Nach|hal|tig|keit

, die: 1. längere Zeit anhaltende Wirkung; 2a. (Forstwirtschaft) forstwirtschaftliches Prinzip, nach dem nicht mehr Holz gefällt werden darf, als jeweils nachwachsen kann; 2b. (Ökologie) Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren, künftig wieder bereitgestellt werden kann


Quelle: duden.de 2016

Elemente von Morgen im Heute

Messebau

"Do it yourself"-Kit

Blog